Welches Obst und Gemüse können Staffies essen?

Während wir unseren Staffies die beste Tiernahrung in Tierhandlungen kaufen, suchen wir immer noch gerne nach hochwertigen Leckereien ohne Zusatzstoffe, künstliche Farbstoffe und Aromen. Aber hast Du je über den Inhalt Deines Kühlschranks nachgedacht, der einige ausgezeichnete, fettarme und kohlenhydratarme Leckereien bieten könnte? Aber welches Obst und Gemüse können Staffies essen?

Welches Gemüse können Staffies essen?

Hier sind einige unserer Optionen für Gemüse, das Staffies sorglos essen können.

  • Brokkoli: Enthält Ballaststoffe und Vitamin C und ist fettarm. Biete es Deinem Staffie an, roh oder gekocht, aber nur wenige Stück gleichzeitig.
  • Karotten/Möhren: Gut für Vitamin A, aus Beta-Carotin und Ballaststoffen. Mit Karotten kannst Du die Reinigung der Zähne Deines Staffies auf natürlicher Weise unterstützen, ohne dass das Risiko besteht die Zähne zu schädigen. Um die Zähne zu reinigen, biete Deinem Staffy rohe Karotten und möglichst große Stücke an, damit er seine Zähne hineinstecken kann.
  • Grüne Bohnen: Bohnen sind kalorienarm, reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Füttere Deinem Staffie grüne Bohnen in roher, gekochter oder gedämpfter Form.
  • Rosenkohl: Dieses Gemüse ist voller Antioxidantien und hohem Nährstoffgehalt. Staffies möchten sie vielleicht nicht roh essen, also koch sie am Besten, aber denke an Dein eigenes Wohl und übertreib es mit dem Rosenkohl nicht. Staffies sind für überschüssige Luft im Bauch berüchtigt, und Du möchtest das definitiv nicht noch schlimmer machen.
  • Sellerie: Sellerie eignet sich hervorragend, um Deinen Staffy zu füttern. Es enthält die Vitamine A, B und C und soll ein gesundes Herz fördern. Wenn Dein Staffy Sellerie mag, lass ihn am Stiel kauen.
  • Peas: Peas are also healthy for Staffies; it doesn’t matter if they are garden peas, snow, or sugar snap peas; they are all considered excellent for your Staffies health because they contain protein, minerals, and vitamins with good levels of fibre.
  • Erbsen: Erbsen sind auch für Staffies gesund; Es spielt keine Rolle, ob es sich um Gartenerbsen oder Zuckerschotenerbsen handelt. Sie gelten alle als hervorragend für die Gesundheit Deines Staffies, da sie Eiweiß, Mineralien und Vitamine mit einem guten Anteil an Ballaststoffen enthalten.

Welche Früchte können Staffies essen?

Eine gesunde Ernährung für den Menschen wird immer Obst enthalten, aber können wir das auch über Hunde sagen? Können Staffies Obst essen? Nun, die Antwort hängt von der Frucht ab und davon, wie viel Du Deinem Staffy geben möchtest. Obst enthält viele Vitamine und Mineralien, aber genauso enthält es Zucker, daher solltest Du Deinem Staffy nur mäßige Mengen zur Verfügung stellen. Neben Fettleibigkeit nimmt in der Hundepopulation auch Diabetes zu. Achte daher auf die Anzahl der süßen Snacks, die Du Deinem Staffordshire Bull Terrier gibst.

Können Staffies Äpfel essen?

Ja, Staffies können Äpfel essen. In der Tat sind Äpfel ausgezeichnet, da sie ballaststoffreich und fettarm sind. Stell sicher, dass Du zuerst den Kern und alle Apfelkerne entfernst.

Können Staffies Bananen essen?

Bananas can be a healthy snack for your Staffy, but in moderation, and can depend on how ripe the banana; bananas convert the carb composition of starch in unripe bananas to sugars (sucrose, fructose, and glucose) in ripe bananas. Fully ripe bananas contain up to 16% of their weight in these sugars. Bananas contain fiber, potassium, vitamins B6 and C, along with several antioxidants and phytonutrients.

Bananen können ein gesunder Snack für Deinen Staffy sein, aber in Maßen, und es kann davon abhängen, wie reif die Banane ist; Bananen wandeln die Kohlenhydrat-Zusammensetzung von Stärke in unreifen Bananen – in Zucker (Saccharose, Fructose und Glucose) in reifen Bananen um. Bis zu 16% ihres Gewichts ist Zucker in vollreifen Bananen. Bananen enthalten gesunde Nährstoffe, wie Ballaststoffe, Kalium, Vitamine B6 und C sowie verschiedene Antioxidantien und Phytonährstoffe.

Können Staffies Trauben essen?

Trauben und Rosinen enthalten beide eine giftige Verbindung für Hunde. Die Wissenschaft hat nicht herausgefunden, was diese Substanz ist, aber sie verursacht bei Hunden Nierenversagen.

FAQs:

Schreibe einen Kommentar