Was sind blaue Staffies (und warum lieben die Leute sie)?

Letztes Jahr haben wir unserem Rudel einen neuen Staffy hinzugefügt. Kleine Runa ist ein „blauer“ Staffordshire Bull Terrier und gesellte sich zu Toffee (ein American Staffordshire Terrier Mix) und Lola (ein spanischer Mastiff) in unserer Familie.

Aber wenn ich Leuten erzähle, dass wir einen „Blue Staffy“ haben, bekomme ich im Gegenzug oft einen ratlosen Blick. „Was, ein blauer Hund?“ ist die Folgefrage.

Hier möchte ich also erklären, was genau ein Blue Staffy ist, ihr Verhalten, Temperament, wichtige Zuchtinformationen und ob ein Blue Staffy tatsächlich blau ist.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du schon mal von einem blauen Staffy gehört und wahrscheinlich gesehen hast, besonders wenn Du Dich für die Rasse interessierst. Aber nur für den Fall, dass Du mit dem Hund nicht vertraut sind, ein blauer Staffy ist ein Staffordshire Bull Terrier mit einem schönen „blauen“ Fell.

Staffordshire Bullterrier sind seit vielen Jahren zu einer der beliebtesten Hunderassen in Großbritannien. Aber wusstest Du, dass der Staffordshire Bull Terrier kürzlich zur DER beliebtesten Hunderasse Großbritanniens gekrönt wurde? TeamDogs UK veranstaltete in Zusammenarbeit mit Pooch & Mutt einen Wettbewerb, um den beliebtesten Hund Großbritanniens zu finden und der Staffy ging als Sieger hervor und schlug den Labrador auf den zweiten Platz. Das ist eine fantastische Leistung, wenn man bedenkt, dass Labradore immer unschlagbar erscheinen in Beliebtheitswettbewerben.

Kommen wir also zurück zum Blue Staffy. Was sind Blue Staffies und warum lieben die Leute sie?

Was ist ein Blue Staffy?

Der Name Blue Staffy bezieht sich auf den Blaustich, der in der Farbe des Fells des Staffy zu sehen ist. Einige Staffies werden aufgrund eines rezessiven Gens, das nur die Fellfarbe und sonst nichts beeinflusst, mit einem graublauen Fell geboren; es hat keinen Einfluss auf die Persönlichkeit oder das Verhalten eines Welpen. Beide Elternteile müssen das Gen tragen, um blaue Welpen im Wurf zu produzieren.

Welche Farbe hat ein blauer Staffy?

Wenn Du nicht weißt, was ein „blauer Staffy“ ist, hast Du vielleicht ein unrealistisches Bild eines königsblauen Hundes vor Dir. Das entspricht jedoch nicht ganz der Realität…

Blaue Staffies (oder alle „blauen“ Hunde) sind normalerweise in der Farbe eher Jet-Grau, obwohl sie in einigen Lichtern einen graublauen Farbton annehmen.

As you can see from the image below, a picture of Runa (our blue Staffy) mostly featured the following colours (HEX Colours in brackets):

Wie Du auf dem Bild unten sehen kannst, haben wir die Farben unseres Hundes einer Farbanalyse unterzogen und dabei kamen diese Farbkombinationen heraus (HEX-Farben in Klammern):

  • Jet Grey (#616D7E)
  • Light Slate Grey (#6D7B8D)
  • Mist Blue (#646D7E)
  • Grey Blue (#6B8BA4)

Warum werden blaue Staffies blau genannt?

Während die meisten Leute zustimmen würden, dass Blue Staffies in der Farbe eher grau als blau sind, hat ihr Fell immer noch einen blauen Farbton, wobei sich in bestimmten Lichtern ein Graublau und eine Nebelblaufarbe präsentieren.

Blaue Staffies (und blaue Hunde im Allgemeinen) sind derzeit eine der beliebtesten Arten von Hunden und viele Menschen wünschen sich einen Hund mit dieser schönen Fellfarbe.

Der unglückliche Nebeneffekt der wachsenden Popularität ist, dass die weniger ethischen Züchter auf den Zug aufspringen. Diese Leute sind keine wahren Liebhaber des Staffy oder einer anderen Hunderasse. Es ist nur eine Gelegenheit zum Geldverdienen für sie, solange der Trend andauert. Sobald der Markt mit blauen Staffies gesättigt ist, werden die Preise fallen und diese Leute werden zu anderen Trends übergehen und eine Reihe kranker Tiere und besorgter Hundeeltern hinterlassen.

Blue Staffy Zucht

Blaue Staffies zu züchten ist kein einfacher Prozess; es gibt einige wesentliche Überlegungen; Es geht nie nur um die Farbe. Wie bereits erwähnt, müssen beide Elternteile das Gen tragen, dass das blaue Fell erzeugt, und Züchter müssen besonders auf die Farben der Eltern achten. Die Wahl der falschen Eltern führt zu schwacher Pigmentierung und hellen Augen.

Züchter müssen Eltern mit möglichst dunklen Augen auswählen, da das dilution (verdünnungs-) Gen die Augenfarbe bei blauen Staffies beeinflusst.

Hochwertiger Blues präsentiert sich immer mit schwarzen Nasen, mittel- bis dunkelbraunen Augen und schwarzen Zehennägeln; Staffy-Züchter erreichen dies jedoch nicht durch Zufall oder schlechte Zuchtstandards. Jedes Qualitätszuchtprogramm von blauen Staffies beinhaltet immer einen schwarzen Staffy, um die Farbverdünnung auf ein Minimum zu reduzieren. Ein weiteres Zeichen dafür, dass das Zuchtprogramm nicht so gut ist, wie es sein sollte, ist ein blauer Staffy mit einer schiefergrauen Nase, helleren braunen Augen und blassen Zehennägeln. Eine weitere Folge einer schlechten Zuchtumgebung ist, dass die Welpen, während die Welpen ihr Leben mit einem blauen Fell beginnen, in den kommenden Monaten zu einem „ausgewaschenen“ Blau verblasst oder sich in hellbraun bis gestromt ändert.

Welche Farbe haben blaue Staffies bei der Geburt?

Blaue Staffies sind von Geburt an blau und es gibt keine andere Farbe, die sich mit der Zeit in Blau ändert. Die Welpen haben normalerweise blaue Augen, die sich jedoch innerhalb weniger Wochen in einen dunkleren Farbton verwandeln.

Du musst besonders vorsichtig sein, wenn Du einen blauen Staffy kaufen möchtest. Leider züchten zu viele Züchter auf Farbe, weil sie für blaue Welpen eine Prämie verlangen können. Blau war einmal eine seltene Farbe für den Staffie, heute aber nicht mehr.

Bevor Du einen Welpen kaufst, ob blau oder nicht, ist es eine gute Idee, die Züchter nach den Gesundheitscheck-Zertifikaten zu fragen. Oder wenn Du Dich unwohl fühlst, kannst Du den Züchter direkt fragen, und dann kannst Du auf der Kennel Club-Website prüfen, ob die Welpen wirklich auf L-2-HGA (neuro-metabolische Störung) und HC (hereditäre Katarakte) getestet wurden. Gib einfach den registrierten Namen des Vaters und der Mutter ein und Du erhältst ein klares Ergebnis. Du kannst auch überprüfen, ob die Eltern auf PHPV getestet wurden. Es ist auch möglich den Welpen direkt testen zu lassen, sobald er 6 Wochen alt ist.

Ändern blaue Staffies die Farbe?

Es ist möglich, dass Staffies, die mit einem blauen Fell geboren werden, ihre Farbe ändern. Wenn zwei blaue Staffies gezüchtet werden, ohne dass schwarze Staffy-Gene eingeführt werden, um eine Farbverdünnung zu verhindern, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die blauen Welpen ihre Farbe ändern.

Dein Welpe wird wahrscheinlich eine andere Farbe annehmen, z. B. ein verwaschenes Blau, Braun oder braun gestromt. Dein Staffy wird auch hellere Augen haben.

Wenn Du ganz sicher einen blauen Staffy haben möchtest, solltest Du einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, wie zum Beispiel:

  • Recherchiere die Züchter immer sorgfältig und wähle nach Empfehlung
  • Es ist viel besser, Welpen aus einem Wurf auszuwählen, der von einem blauen und einem schwarzen Elternteil stammt
  • Beide Elternteile sollten gründlich gesundheitlich untersucht sein und ein Gesundheitszertifikat besitzen
  • Großeltern und Eltern sollten überprüft werden und frei von Farbverdünnungsalopezie sein
  • Wenn Du einen guten Preis zahlst, sollten beide Elternteile im Kennel Club registriert sein
  • Inzuchtlinien komplett vermeiden

Blauer Staffy-Wert

Wie viel kosten Blue Staffies / Blue Staffy Welpen?

Staffordshire Bull Terrier kosten mindestens 1.000 €, wenn sie von einem im Kennel Club registrierten Züchter gekauft werden. Aufgrund ihrer immensen Popularität ist der Durchschnittspreis der Blue Staffordshire Bull Terrier jedoch auf 2.000€ bis 2.500 € gestiegen.

Die Preise werden normalerweise halbiert, wenn sie von einem nicht lizenzierten Züchter gekauft werden, aber dies ist unglaublich riskant, da die Zuchtpraktiken schlecht sein können und blau geborene Staffy-Welpen ihre Farbe ändern können, wenn sie nicht richtig gezüchtet wurden.

Warum sind blaue Staffies so teuer?

Blue Staffordshire Terrier sind aufgrund von Angebot und Nachfrage so teuer. Alles, was als selten oder als schwer zu bekommen gilt, kostet mehr. Derzeit können Blue Staffies mit Stammbaum das 2,5-fache des Preises eines durchschnittlichen Staffy-Welpen mit anderer Farbgebung mit Stammbaum erreichen.

Es gibt Züchter von Blue Staffies in Großbritannien, die wahrscheinlich das Fünffache des Preises eines durchschnittlichen Staffys berechnen und die Kosten für Dich rechtfertigen.

Ein Züchter, an den ich denke, ist unglaublich seriös und absolut professionell in seinen Zuchtmethoden. Ihre Champion Deckrüden stammen aus einer Linie schwarzer European Show Staffies. Ihre Hunde werden gründlich auf L-2-HGA -HC-HSF4 getestet. Du erhältst nicht nur einen gesunden Welpen, der ein echtes Blau hat, sondern auch ein entsprechendes Temperament.

Wenn Du es mit einem blauen Staffy ernst meinst, ist dies die Art von professionellen Züchtern, die Du benötigst. Aber wie gesagt, die Qualität der Zucht wird sich im Preis widerspiegeln.

Ist der Blaue Staffy eine offiziell anerkannte Rasse?

Der Kennel Club klassifiziert Hunde in Großbritannien in Stammbäume, wenn beide Elternteile derselben Rasse angehören und beim Kennel Club oder anderen vom Kennel Club anerkannten Instituten registriert sind. Derzeit gibt es in Großbritannien 221 Rassehunderassen, von denen der Staffordshire Bull Terrier eine ist.

Ein wesentlicher Vorteil von Rassehunden ist ein Rassestandard. Dieser Standard ist eine detaillierte Beschreibung, wie ein gesunder Hund einer bestimmten Rasse aussehen sollte.

Hunde, die bei KC registriert sind, haben Anspruch auf einen „Stammbaum“, in dem Du Eltern, Großeltern etc deines Hundes sehen kannst. Wenn Du bei einem seriösen Züchter kaufst, kannst Du Dir auch die Ergebnisse von Gesundheitstests oder Screenings vorlegen lassen, die der Züchter ebenso dem Kennel Club vorlegen muss.

Wie wirkt sich das auf einen blauen Staffy aus? Nun, Blau ist eine anerkannte Farbe für den Rassestandard des Staffordshire Bull Terrier; Wenn also die Züchter die Elternhunde beim Kennel Club registriert haben, sind die Blue Staffy-Welpen Rassehunde.

Blauer Staffy Temperament

Der Rassestandard des Staffordshire Bull Terrier besagt, dass der Hund mutig, intelligent und zäh ist. Staffies sind bekannt für ihre Zuneigung zu Menschen und im richtigen Zuhause ein fantastischer Familienhund.

Dies setzt jedoch voraus, dass der Welpe aus einem Wurf stammt, der von verantwortungsbewussten und professionellen Züchtern gezüchtet wurde, denen die Gesundheit und das Temperament ihrer Welpen wichtiger sind als das Geld, das sie mit dem Verkauf verdienen.

Hart, könnte man meinen, aber dennoch wahr.

Hier sind einige Fakten von der Kennel Club-Website. Fast 15 % der Welpen, die von Menschen gekauft werden, die nur 20 Minuten auf der Suche nach einem Züchter verbringen, werden in den ersten sechs Monaten krank, veterinärmedizinisch betreut oder sterben.

Wenn Du denkst, dass 20 Minuten eine lächerlich kleine Zeit ist um Hundezüchter zu recherchieren, stimme ich Dir zu. 36 %, die nach einem Züchter suchen, brauchen jedoch weniger als 20 Minuten, um herauszufinden, wo sie ihren Welpen kaufen können.

Die einfache Wahrheit ist die Zucht des Welpen und die Eltern spielen eine entscheidende Rolle für das Temperament und die Persönlichkeit.

Merkmale die verwendet werden, um das Temperament des Staffordshire Bull Terrier zu beschreiben, reichen von intelligent, furchtlos, mutig, liebevoll, loyal bis hin zu zuverlässig.

Staffies sind in erster Linie menschenorientierte Hunde, die ihre menschlichen Familien vergöttern und rund um die Uhr bei ihnen sein wollen. Um jedoch das Beste aus einem Staffy herauszuholen, ist eine frühe Sozialisation entscheidend.

Wenn die Besitzer die Sozialisierung ernst nehmen, sind Staffies zu fast jedem freundlich. Sie können glücklich mit Hunden und Katzen in ihren eigenen vier Wänden leben und nette Hundebekanntschaften auf Spaziergängen machen. Aber Vorsichtig: Wenn Du einen Staffy-Welpen mit nach Hause nimmst und Du besitzt schon einen Ersthund, solltest Du vorab den Charakter Deines Ersthundes einschätzen. Wenn Dein Ersthund dominant ist, musst Du darauf achten, dass Dein Staffy Welpe nicht auch eine dominate Persönlichkeit hat. Lasse Dich am besten vom Züchter beraten, der seine Welpen schon viele Stunden beobachtet konnte und es am besten einschätzen kann.

Staffies haben kräftige Kiefer (obwohl die „Kiefersperre“ eigentlich ein Mythos ist) und wie alle Welpen lieben sie es zu kauen, außer dass ein Staffy Deinen Möbeln besonders zusetzten können. Es ist eine ausgezeichnete Idee, Deinem Staffy unzerstörbare Kauspielzeuge zur Verfügung zu stellen, damit sein Kiefer mit etwas anderem als Deinem Tischbeinen beschäftigt wird.

Typischerweise ist ein blauer Staffy in den ersten Monaten eigensinnig und stur, und er wird seine Grenzen austesten. Gehorsamstraining ist also ziemlich wichtig, ebenso wie ein ruhiger, konsequenter und selbstbewusster Besitzer.

Junge Staffies können ausgelassen und schwer zu kontrollieren sein, aber sie werden ruhiger, aber ein freundlicher und geduldig Besitzer ist definitiv erforderlich. Wir haben einen ausgezeichneten Artikel, der einen Einblick gibt, wann sich Staffies beruhigen.

Blaue Staffies FAKTEN

Sind Blaue Staffies hypoallergen?

Kein Hund kann hypoallergen sein, denn Allergien entstehen durch Proteine ​​im Speichel und Urin des Hundes. Dies bedeutet, dass Hunde jedes Mal, wenn sie sich selbst lecken, Speichel auf ihrem Fell hinterlassen. Sobald der Speichel getrocknet ist, wird er abgeschüttelt und in die Luft befördert. So wird jeder ahnungslose Allergiker irgendwann die Allergene einatmen.

verlieren blaue Staffys Fell?

Blaue Staffies haaren genauso wie jeder andere farbige Staffy; ihr Felltyp ist mit allen Staffies identisch.

Die meisten Leute glauben, dass kurz- oder glatthaarige Hunde weniger Fell verlieren als langhaarige, aber das ist nicht unbedingt der Fall. Staffies werden als moderate Fellverlierer beschrieben, also sie verlieren schon Fell, aber nicht in extremen Maßen. Eine gute Idee ist es, deinen Staffy vor dem Staubsaugen einmal zu bürsten, das sollte ausreichen.

Wenn Du gerne einen Staffy-Welpen haben möchtest, Du Dir aber Sorgen um das Verlieren vom Fell im Haus machst, findest Du hier einen ausführlichen Artikel zum Thema.

Haben blaue Staffies gesundheitliche Probleme?

Staffies sind normalerweise gesunde Hunde, obwohl es einige genetische Erkrankungen gibt, die Du beachten solltest, wie Hüftdysplasie, Ellenbogendysplasie, Patellaluxation und juvenile Katarakte. Staffies leiden auch an Allergien. Erfahre mehr über die häufigsten Gesundheitsprobleme vom Staffy.

Wie sieht ein Blauer Staffy aus?

Die meisten Staffies haben die Schwimmfähigkeit von einem dicken Stein. Anmutige Schwimmer sind sie nicht! Aber ein blauer Staffy mit seinem Kopf über dem Wasser sieht einer Robbe bemerkenswert ähnlich, besonders wenn er Dich mit großen Augen anschaut und seine Ohren leicht nach hinten an den Kopf anlegt. Wenn Du mir nicht glaubst, gib in Google ein – „Blue Staffy looks like a seal“ und überzeuge Dich selbst.

Kürzliche Beiträge